Ziele und Aufgaben des Fördervereins


  • Renovierung und Erweiterung des Waldsportparks

    Der Förderverein Waldsportpark Ebersberg e.V. übernimmt die Vorbereitung und Planung von Erweiterungen und Renovierungsarbeiten des Waldsportparks Ebersberg.

  • Umgestaltung der Anlagen des Waldsportparks

    Wenn einmal einzelne Anlagen im Waldsportpark umgestaltet werden sollen, erarbeitet der Förderverein Waldsportpark e.V. das dafür notwendige Konzept und verantwortet die Umsetzung der Projekte.

  • Koordination der Vereine

    Der Förderverein Waldsportpark Ebersberg e.V. übernimmt die Koordination sämtlicher Vereine, die an der Nutzung des Waldsportparks interessiert sind.

  • Vertretung der Nutzer des Waldsportparks

    Der Förderverein Waldsportpark Ebersberg e.V. vertritt alle Nutzer und Interessenten des Waldsportparks Ebersberg.

  • Betrieb und Unterhalt des Skilifts Ebersberg

    Damit vor allem die Kinder und Jugendlichen aus Ebersberg und dem Ebersberger Umland eine Möglichkeit haben das Skifahren zu lernen und die Freude am Wintersport zu entdecken, betreibt und finanziert der Förderverein Waldsportpark Ebersberg e.V. den Skilift Ebersberg.

  • Ausstattung und Instandhaltung der Sportanlagen

    Der Förderverein Waldsportpark Ebersberg e.V. fördert die Ausstattung und Instandhaltung der Sportanlagen im Waldsportpark Ebersberg.

  • Erstellung und Unterhalt der Skilanglauf-Loipen

    Die Erstellung und der Unterhalt der Skilanglauf-Loipen, sowie der Betrieb und Unterhalt der erforderlichen Maschinen liegen in der Verantwortung des Förderverein Waldsportpark Ebersberg e.V.

Der Vorstand


Andreas
Schmidt

1. Vorsitzender

Andreas Schmidt ist 1. Vorsitzender des Fördervereins Waldsportpark Ebersberg e.V. und leitet den Verein und die Sitzungen

Rainer
Mitterhofer

Technischer Leiter Skilift

Als Technischer Leiter unserer Skiliftanlage verantwortet Rainer Mitterhofer die Technik des Skilifts

Alois Sankt-
johanser

Beisitzer

Alois Sanktjohanser engagiert sich als Beisitzer des Vereins und unterstützt den Vorstand in verschiedenen Aufgaben.

Thomas
Wolf

2. Vorsitzender

Thomas Wolf ist 2. Vorsitzender des Vereins und vertritt den Vorstand bei dessen Abwesenheit.

Peter
Kipfelsberger

Beisitzer

Peter Kipfelsberger engagiert sich als Beisitzer des Vereins. Er ist außerdem zuständig für das Spuren der Skilanglauf-Loipen

Erwin
Schmitt

Beisitzer

Erwin Schmitt engagiert sich als Beisitzer des Vereins und unterstützt den Vorstand in verschiedenen Aufgaben.

Georg
Wiedeck

Schatzmeister

Georg Wiedeck ist als Schatzmeister verantwortlich für die Kontoführung und Buchhaltung unseres Vereins.

Robert
Müller

Beisitzer

Robert Müller engagiert sich als Beisitzer des Vereins und unterstützt den Vorstand in verschiedenen Aufgaben.

Stefan
Gierlich

Liftwart

Stefan Gierlich kümmert sich bereits seit 1991 als Liftwart um den Lift und seine Besucher.

Manfred
Pompl

Schriftführer

Manfred Pompl fungiert als Schriftführer. Er führt die Sitzungsprotokolle und verwaltet den Verein.

Sebastian
Pöschl

Beisitzer

Sebastian Pöschl engagiert sich als Beisitzer des Vereins. Als Liftwart betreibt er außerdem unsere Skiliftanlage

Die Geschichte des Waldsportparks


Ebersberg braucht mehr Sportplätze!
Hans Steigers Brief rüttelt die Stadträte von Ebersberg wach, da sie allesamt „sportfeindlich“ genannt wurden. Ebersberg brauchte dringend ein zusätzliches Sportgelände.

Geburtsstunde des Waldsportparks
Stadtrat Manfred Bergmeister ergreift die Initiative und findet als geeignetes Gelände eine stadteigene Waldfläche nördlich des Aussichtsturms am Rande des Ebersberger Forsts. Der Traum, mitten im Wald ein Sportzentrum zu schaffen, wird in einer einzigartigen Überzeugungsaktion zur Realität.

Spatenstich mitten im Wald
In einer Blitzaktion waren eine Menge Maßnahmen erledigt worden, so dass ein demonstrativer Spatenstich durchgeführt werden konnte.

Gründungsversammlung des Fördervereins Waldsportpark
1. Vorsitzender wird Manfred Bergmeister;
spontan werden 60 Ebersberger Bürger Mitglieder

Ebersberger bekommen einen eigenen Skilift
Der mit Spenden von Ebersberger Firmen gebaute Skilift an der Anzinger Straße wird in Betrieb genommen, obwohl der Stadtrat im September den Bau noch abgelehnt hatte.

Sportgeist, Gemeinsinn und Tatkraft
Nach Zustimmung des Stadtrats von Ebersberg entsteht in einer einmaligen Aktion auf ca. 70.000 m² Waldfläche eine der schönsten Sportanlagen in Oberbayern. Im 1. Bauabschnitt werden von Architekt Helmut Mayer geplant und errichtet:
– 12 Stockbahnen mit Clubheim,
– ein Fußball-Hartplatz 60 x 90 m,
– ein Handballfeld,
– ein Tennisplatz,
– ein Trimm-Dich-Pfad mit 1,4 km Länge und 25 Stationen,
– eine Boccia-Bahn, 100 m Laufbahn und Weitsprunganlage.
Der Förderverein leistet im ersten Bauabschnitt einen Baukostenzuschuss von einer satten halben Million DM an die Stadt Ebersberg!

Geburtsstunde der Sport-Alm
Manfred Bergmeister errichtet ein finnisches Blockhaus als Sportgaststätte, deren Finanzierung die Brauerei Forsting übernimmt. Die Sport-
Alm war geboren. Im Keller werden die Umkleidekabinen und Duschen eingerichtet.

Bau des Tennis-Clubheims durch den TC Ebersberg
Der TC Ebersberg errichtet am Nordhang des Waldsportparks in eigener Regie Tennisplätze und konnte diese schon im selben Jahr mit einem neuen Clubheim einweihen.

Einweihungsfeier des ersten Bauabschnitts
Am 28./29. Juni 1975 wird der erste Bauabschnitt in einer großen Feier eingeweiht.

Neue Dusch- und Umkleideräume für das geplante Waldsportstadion
Die Stadt Ebersberg baut in einem neuen Gebäude neben der Sport-Alm die Umkleide- und Duschräume. Die Ausrichtung erfolgt bereits auf das geplante Sportstadion.

500.000 DM für das Waldsportstadion
Der Förderverein schließt einen Bausparvertrag über 250.000 DM ab, um zusammen mit dem TSV Ebersberg (der einen weiteren Vertrag in gleicher Höhe unterzeichnet) die Planung und den Bau des Waldsportstadions anzukurbeln.

Baubeginn des Waldsportstadions
Wast Pöschl (TSV-Vorstand) und Manfred Bergmeister treiben mit unermüdlicher Überzeugungskraft das Vorhaben an. 

Eröffnungsfeier für das Waldsportstadion
In einer viertägigen Feier wird das neue Sportstadion eingeweiht. Der TSV 1877 Ebersberg e.V. war Ausrichter der Gesamtver-anstaltung  am ersten Juliwochenende 1987. Der 1. FC Nürnberg als Stargast eröffnet den Spielbetrieb im Freundschaftsspiel gegen den TSV Ebersberg.

Manfred Rothe wird neuer Vorsitz
Die Bestrebungen der Vereinsauflösung werden zurückgenommen. Manfred Bergmeister tritt als Vorsitzender ab. Den Vorsitz übernimmt Manfred Rothe.

Trauertag im Verein
Völlig überraschend verstirbt Manfred Rothe im Alter von nur 62 Jahren. Als neuer Vorsitzender wird Stefan Mayer gewählt, welcher das Amt bis 2006 inne hatte.

20-jähriges Bestehen des Waldsportparks
Der Waldsportpark feiert seinen 20. Geburtstag. Die Zufahrt wird zum Manfred-Bergmeister-Weg benannt – zu Ehren des Initiators und Förderers des Waldsportparks.

Abschied von Rudi Wagner
Nach 20 Jahren beendet Rudi Wagner seine ununterbrochene Tätigkeit als Liftwart. Stefan Gierlich tritt an seine Stelle.

Der Skilift erstrahlt in neuem Glanz
Mit unendlichem Fleiß haben Heinz Hecht und Liftwart Stefan Gierlich die Anlage des Skilifts optisch und technisch in einen Top-Zustand gebracht.

30-jähriges Jubiläum des Fördervereins
Der Förderverein feiert das 30-jährige Bestehen des Vereins und des Skilifts in der Sportalm.

Kauf einer Ersatzspielerkabine
Kauf einer Ersatzspielerkabine für das Waldsportstadion.

Neuer Vorstand, neuer Schatzmeister und neuer Skidoo für den Förderverein
Vorstand Stefan Mayer und Schatzmeister Heinz Hecht kandidieren nicht mehr. Sebastian Pöschl übernimmt das Vorstandsamt, der Schatzmeister kann zwei Jahre nicht besetzt werden, Manfred Pompl übernimmt kommissarisch. Erst 2008 übernimmt Georg Wiedeck dieses Ehrenamt. Außerdem erwirbt der Förderverein einen Skidoo samt Loipenspurgerät für eine Skilanglaufstrecke.

Neue Lichtanlage für die Stockschützen und eine neue Umzäunung des Nebenplatzes
Der Förderverein bezuschusst eine neue Lichtanlage für die Stockschützen, sowie die neue Umzäunung des Nebenplatzes im Waldsportpark.

Neue Lichtanlage für die Stockschützen und eine neue Umzäunung des Nebenplatzes
Der Förderverein übereignet den Bausparvertrag der LBS in Höhe von 100.000 Euro, aus steuerlichen Gründen, an die Stadt Ebersberg.
Der Stockschützenplatz wird neu geteert. Darüber hinaus bekommt das Waldsportstadion eine neue Schuhwaschanlage.

Sanierungsmaßnahmen am Tennis-Clubheim
Der Förderverein bezuschusst die Sanierungsmaßnahmen am Gebäude des Tennisclubs Ebersberg. Darüber hinaus wurde eine Überdachung für sieben Stockbahnen geplant. Das Vorhaben wurde jedoch von der Stadt zurückgestellt.

40er Geburtstag des Vereins und Bezuschussung des Kunstrasenplatzes
Im Dezember feiert der Verein sein 40-jähriges Gründungsfest. Darüber hinaus bezuschusst der Verein den Bau des Kunstrasenplatzes mit 30.000 Euro.

Kauf einer neuen Schneefräse
Zum Kauf einer neuen Schneefräse gibt der Förderverein einen Zuschuss von 1.000 Euro.

Sanierung des Tennis-Clubheims und Kauf einer Ersatzspielerbank
Der Förderverein bezuschusst die Sanierung des Tennisclubs und kauft eine neue Ersatzspielerbank für das Waldsportstadion. 

Wechsel im Vorstand
Vorstand Sebastian Pöschl übergibt das Amt bei der Mitgliederversammlung an Andreas Schmidt

Neuer Geräteschuppen für den ESC Ebersberg und eine Bewässerungsanlage für den TC Ebersberg
Der Förderverein gibt einen Zuschuss für den Geräteschuppen des ESC Ebersberg. Darüber hinaus bezuschusst der Verein die Bewässerungsanlage des TC Ebersberg.

Erweiterung des Skilifts und Neumarkierung der Stockbahnen
Der Förderverein beteiligt sich an den Kosten für einen neuen Lichtmasten am Skilift und der Erweiterung des Lifthäuschens. Darüber hinaus übernimmt der Verein die gesamten Kosten der Neumarkierung der Stockbahnen.